1 Tag/ 28 Angebote

19. Oktober 2019, Kreativpark Lokhalle Freiburg

Orgateam

Wer wir sind und warum wir hier sind



https://www.netzkulturfestival.de/wp-content/uploads/2019/07/logo_neu-1.png

wir sind

freiburg_gestalten

Die Idee, ein netzkultur_festival auf die Beine zu stellen, entstand bei einer Barcamp-Session im Oktober 2018 von freiburg_gestalten. Daraus hat sich auch das Orgateam mit Solveig, Jonathan, Anita, Ivan, Benedikt und Dejan gegründet. freiburg_gestalten ist ein ehrenamtliches Netzwerk, das sich in der Vereinsgründung befindet und die grundlegenden Veränderungen der gesellschaftlichen Ordnung (Digitale Transformation) regional und global denkt und gestaltet.
freiburg_gestalten ist flexibel, überparteilich und offen für alle Personen und Themen. Wir treffen und beteiligen uns als Zivilgesellschaft, als Privatpersonen und nicht in Vertretung einer Institution, eines Unternehmens oder sonstiger Gruppierungen. Ob man sich projektbasiert, langfristig, aktiv, passiv, online oder offline einbringt, kann jede Person jederzeit flexibel entscheiden. Die bereits vielfältige Zusammensetzung bietet den Zugang zu unterschiedlichen Expertisen, Perspektiven, Netzwerken, Ressourcen und Ideen.
freiburg_gestalten ist ein Thinktank und kommunaler Begegnungsraum, um Projekt- oder Veranstaltungsideen vorzustellen und dafür Verbündete zu suchen, sich Impulse zu holen, sich beraten zu lassen oder über aktuelle Themen in einem vielfältigen Kreis zu diskutieren. Den Rahmen hierfür bildet ein Mini-Barcamp, das an jedem letzten Montag eines Monats von 20Uhr bis 22Uhr stattfindet. Die Planung von Projekten und Veranstaltungen, wie z.B. das netzkultur_festival, oder die Entwicklung konkreter regionaler Handlungsempfehlungen findet in Kleingruppen statt, die ihre Arbeitsweise und -zeiten separat aushandeln. Kommt vorbei. Wir freuen uns immer über neue und bekannte Gesichter.

https://www.netzkulturfestival.de/wp-content/uploads/2018/01/Solveig.jpg

Schwarz

Solveig

ist Projektkoordinatorin im jüngsten Amt der Stadt Freiburg, dem DIGIT. Dort ist sie mit ihrem Team für die Erarbeitung einer Digitalisierungsstrategie für Freiburg verantwortlich. Neben ihrem beruflichen Alltag drückt sie gerade erneut die Schulbank, im Masterstudiengang BWL an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft. Hier findet sie rund um die Themen Organisationsentwicklung und Kunst in der Unternehmensführung neue Inspiration. In ihrer Freizeit engagiert sie sich für das Barcamp Lernräume und in der Bürgerinitiative freiburg_gestalten, die sich mit der digitalen Transformation und der damit einhergehenden gesellschaftlichen Herausforderung auseinandersetzt. Hierbei entstand auch die Idee für das Netzkulturfestival, bei dem sie ihre langjährige Erfahrung im Konferenz- und Veranstaltungsmanagement einbringt.

https://www.netzkulturfestival.de/wp-content/uploads/2018/01/dejan.jpg

Mihajlovic

Dejan

unterrichtet Chemie, Geschichte, Mathematik und Ethik an der Pestalozzi Realschule in Freiburg. Zusätzlich arbeitet er in Freiburg als SMV BAG-Leiter und Fachberater für Schul- und Unterrichtsentwicklung beim Staatlichen Schulamt und als SMV-Beauftragter beim Regierungspräsidium. Für das Kultusministerium Baden-Württemberg entwickelt und setzt er Fortbildungsmodule im Rahmen der Fortbildungsoffensive Digitalisierung an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen um. Zum Themenbereich zeitgemäße Bildung im digitalen Wandel arbeitet er als Kolumnist für das change-Magazin und das Deutsche Schulportal, gibt Workshops, bloggt, hält Vorträge oder organisiert und moderiert Veranstaltungen. Netzpolitsch ist er bei D64 – Zentrum für digitalen Fortschritt Zuhause und im Vorstand. Ihn beschäftigt außerdem die Frage, wie man kommunal den Herausforderungen der gesellschaftlichen Neuordnung durch die digitale Transformation begegnet.


https://www.netzkulturfestival.de/wp-content/uploads/2019/07/anita-1.jpg

Agarwalla

Anita

ist als Projektmanagerin in der Digitalwirtschaft stets mit neuen Themen beschäftigt und allein deshalb immer mit mindestens einem halben Ohr oder Auge an neuen Methoden, Technologien, Trends und Tools. Als Teamplayer liebt sie es interdisziplinär zu arbeiten, sei es zur innovativen Ideenfindung oder auch im knallharten technologischen Kontext mit engen Zeitplänen zur Umsetzung komplexer Projekte. Anita lebt mit ihrer Familie im Freiburger Osten und engagiert sich gerne für eine positive Weiterentwicklung des digitalen Zeitalters: „Hier liegen mehr Chancen als Gefahren“.

https://www.netzkulturfestival.de/wp-content/uploads/2018/01/Ivan.jpg

Acimovic

Ivan

leitet seit 2014 die Stabsstelle Open Government bei der Stadt Freiburg. Zu seinen Aufgaben gehört die strategische Erarbeitung und Implementierung von innovativen Technologien im Bereich des offenen Regierungs- und Verwaltungshandelns. Dazu gehört die Standardisierung und Verzahnung von Planungsprozessen – insbesondere mit den  Themenschwerpunkten digitale Transformation, Transparenz und Partizipation für und zwischen öffentlichen Stellen und der
Stadtgesellschaft. Mit seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern verwirklicht er diese Ziele u. a. durch die Freiburger Hackathon- und BarCamp-Events.

Auf Landesebene ist Ivan Aćimović Vorsitzender der interdisziplinären AG
“Open Government” des Städtetags Baden-Württemberg.
Auf Bundesebene ist er im Vorstand des Kommune 2.0 e. V. und
verantwortet Bereich “Digitales Ökosystem/Kommunales Leben”.

https://www.netzkulturfestival.de/wp-content/uploads/2019/07/Gemeinsam.jpg

Heimburger

Jonathan

Ist Selbständig und Gründer von „Gesellschaftsmacher“.

Er ist Experte für Kampagnenmanagement und Beteiligungsformen jeglicher Art.  Seine Wurzeln, liegen in der Demokratieförderung und politischen Bildung.  Die abwechslungsreiche Arbeit an diversen Projekten mit Menschen aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen prägen seinen Arbeitsalltag. Um die Gesellschaft auch in Zukunft positiv nach vorne zu entwickeln, braucht es neue Formen der Zusammenarbeit, Kommunikation und ein besseres Verständnis der Netzkultur. Das n_f_f_g wird hier ganz sicher tolle Impulse liefern!

https://www.netzkulturfestival.de/wp-content/uploads/2018/01/benedikt.jpg

Sauerborn

Benedikt

brennt für das Web und dessen Kultur und Möglichkeiten. Er unterrichtet E-Commerce Kaufleute an einer beruflichen Schule in Freiburg im Fach Informatik, Internet und Design. Früher hat er in der maschinellen Sprachverarbeitung und als IT-Berater gearbeitet. Seine Leidenschaft und sein Know-How versucht er heute an die SchülerInnen weiterzugeben. Für das Kultusministerium entwickelt er Fortbildungsmodule im Rahmen der Fortbildungsoffensive Digitalisierung an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen und setzt diese um.